wiener Leichtathletikverband

Übertrittsbestimmungen

Derzeit gültige Übertrittsbestimmungen für Athletinnen/Athleten innerhalb des WLV

Innerhalb des Landesverbandes Wien, also von einem WLV-Verein zu einem anderen, kann eine Athletin/ein Athlet den Verein jederzeit, jedoch nur einmal innerhalb von 12 Monaten (inkl. der ÖLV-Übertrittszeiten November und Dezember) wechseln.
(Hiezu ein Beispiel: Athlet A meldet sich nachweislich am 12.1.2000 von seinem Verein ab, daher wäre der nächste mögliche Abmeldetermin vom "neuen Verein" der 13.1.2001).


Bei Vereinswechsel zwischen 31.10. und 31.12. Starterlaubnis für den neuen Verein ab Freigabe durch den alten Verein (freiwillig oder nach Verfahren über Freigabeverweigerung wegen rückständiger Mitgliedsbeiträge) und Anmeldung durch den neuen Verein.

Bei Vereinswechsel in Wien zwischen 1.1. und 30.10., die nur bei freiwillliger Freigabe durch den alten Verein möglich ist, gilt eine 28 tägige Karenzfrist ab dem Tag der Neuanmeldung beim neuen Verein (eingelangt beim WLV).

Innerhalb Wiens gibt es keine Ablösesummen. Eventuell ausstehende Mitgliedsbeiträge rückwirkend bis zu 3 Jahren müssen vor Freigabeerteilung bezahlt und Trainingsbekleidung des Vereines auf Verlangen zurückgegeben werden.

Nach Erfüllung aller Auflagen hat der abgebende WLV-Verein auf dem WLV-Anmeldeformular (Punkt 4: "Freigabeerklärung") die Freigabe zu bestätigen.

 

<< zurück